Söldner. Königin der Orks 01

Söldner. Königin der Orks 01

 
0.0
 
5.0 (1)
152   0   2   0   0
Klaus Klaus  
 
Bewertung schreiben

Kaufen bei Amazon

TPID
40875
Das von Morgan Howell geschriebene Buch „Königin der Orks – Söldner“ ist der erste Teil von einem dreiteiligen Roman. In diesen geht es um eine junge Menschenfrau, die von ihrem Vater als Sklavin an die Armee des Königs verkauft wurde. Das Besondere an dieser Armee ist, dass Menschen zusammen mit Orks kämpfen. So geschieht es, dass Dar zu den Orks stößt und im Verlaufe der Geschichte zur „Königin der Orks wird“.

Fotos

Benutzer-Testberichte

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Inhalt 
 
5.0  (1)
Illustration / Booklet (Hörbücher) 
 
N/A  (0)
Bindung / Fertigung / Audioqualität (Hörbücher) 
 
N/A  (0)
Preis-Leistung 
 
5.0  (1)
Weiterempfehlung 
 
5.0  (1)
Haben Sie schon einen Nutzeraccount? oder Account anlegen
(Aktualisiert: 29 Januar 2017)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Inhalt 
 
5.0
Illustration / Booklet (Hörbücher) 
 
N/A
Bindung / Fertigung / Audioqualität (Hörbücher) 
 
N/A
Preis-Leistung 
 
5.0
Weiterempfehlung 
 
5.0

Teil 1 der Buchreihe

Das Buch war vor langer Zeit ein Zufallskauf. Da ich damals alle Bücher über Orks verschlungen hatte und neuen Lesestoff brauchte, versuchte ich es mit „Königin der Orks“ und wurde nicht enttäuscht. Damals waren mir nur 2 verschiedene Sorten von Orks bekannt. Einmal die dummen und brutalen, die man aus Tolkiens Welt kennt. Dann gab es aber auch die intelligenten, empfindsamen aus den Warcraft Geschichten. Diese fand ich natürlich bedeutend interessanter. 

In den Romanen von Morgan Howell kriegt man es mit völlig anderen Orks zu tun. Für mich war es erst einmal ungewohnt, weil ich mich von dem Bild, welches ich bis dahin hatte, verabschieden musste. Das Ungewöhnlichste war für mich, dass die Orks in einer Art Matriarchat leben. Also einer Gesellschaftsordnung, die von Frauen bestimmt wird. 

Was vielleicht negativ zu werten ist. Die Orks wirken sehr menschlich. Es wirkt einfach zu großen Teilen als wenn man es mit Menschen aus einem fernen Land zu tun hat, die eine andere Sprache sprechen und in eine anderen Gesellschaftsordnung leben, in der Frauen das sagen haben. Der Eindruck, dass das Buch nicht direkt ein Buch über Orks ist wird dadurch verstärkt, dass sich die Geschichte vor allem um die junge Frau Dar dreht. Wie sie ihrem Schicksal zu entkommen versucht und bei den Orks Zuflucht findet. Wer eine reine Ork Geschichte erhofft hat, in der die Menschen nur Nebendarsteller sind, könnte also enttäuscht werden. Mir ging es zumindest anfangs so. Im Laufe der Geschichte konnte ich mich aber mit dem Szenario anfreunden und wurde sehr gut unterhalten, weshalb ich mir auch die beiden Nachfolger gekauft und gelesen habe. 

Hier im ersten Roman geht es vor allem um Dars Flucht und das Kennenlernen der Orks und ihrer Kultur. Wie sie scheinbar im Hauptmann der Armee einen Beschützer findet, nur um dann festzustellen, dass der seine ganz eigenen Pläne mit ihr hat. Da sie sich nicht einfach willenlos unterordnen kann wird aus diesem Hauptmann ihr größter Widersacher und eine Gefahr für ihr Leben, aus der sie nur mit Hilfe der Orks entkommen kann.

Zuwendung
Ich habe keine Zuwendung (Geld oder Produkt) erhalten
Info
Für diesen Testbericht und ggf. zugehörige Bilder/Videos hat der/die Ersteller/in Testerpunkte in der Community erhalten.
War dieser Beitrag hilfreich für Sie?