Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Erneut haben wir festgestellt, dass Amazon haufenweise Produktrezensionen löscht. Viele Stimmen berichten analog, dass in ihren Nutzer-Profilen die Rezensionszahlen teilweise deutlich zurückgegangen sind. Neben der Strategie, die Coupon-Kampagnen aktiv einzudämmen, verfolgt Amazon offenbar auch weiterhin die Option, nachträglich Rezensionen zu entfernen, die nicht in seinem Sinne sind. Wir beleuchten, welche Rezensionen davon betroffen sind.

Weiterlesen: Amazon entfernt Rezensionen: Ursachen & Gründe

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Amazon löscht in letzter Zeit massiv Rezensionen. Wir haben in einem anderen Artikel einige Fakten dazu zusammengetragen. Dabei drehte es sich i.W. um unbestätigte Hypothesen und Gerüchte und letztendlich konnten wir feststellen, dass der stärkste "Stimulus", dass Rezensionen gelöscht wurden, die massive Anzahl von vergebenen Coupons war. D.h. es spielte nicht sosehr eine Rolle, was genau in einer Rezension drin stand, sondern das massive Auftraten von 100 oder mehr Rezensionen zu einem Produkt führten dazu, dass bei dem betreffenden Produkt Rezensionen gelöscht wurden. Wir haben daraus folgend das sog. Promotional Review Limit entwickelt - eine Schwelle, die Sie als Seller nicht übertreten sollen. Aber es gibt auch noch andere, Inhaltsbezogene Faktoren, die eine Rolle spielen.

Weiterlesen: Amazon löscht Rezensionen von "Hülle sucht Handy"

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Produkt-Launches sind ein essentielles Mittel, um Produkte nachhaltig am Markt zu etablieren. Viele Sprechen davon, den "Amazon-Algorithmus" zu wecken. Gemeint ist damit, dass ein Produkt im Ranking auf Amazon verbessert werden soll - und zwar nicht nur in den Kategorien, sondern auch und besonders in den Keyword-Rankings. D.h. wenn eine Keyword-Suche auf Amazon durchgeführt wird, soll das betreffende Produkt nach vorne gebracht werden. Der Weckruf für den Algorithmus der Amazon-Suchmaschine A9 ist jedoch nur die halbe Wahrheit.

Weiterlesen: Fallstudie: Warum ein Produkt-Launch nicht zündet

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Das Problem mit den Apple Produktfälschungen ist seit einigen Monaten in den Schlagzeilen. Böse Buben verkaufen dabei Apple Produkte und behaupten, dass es sich um Originalware handelt. Oft ist es dann aber doch Billig-Ware, die an den Mann gebracht werden soll, um damit möglichst viel Profit zu machen. Wie solche Fälschungen entlarvt werden können, haben wir an anderer Stelle bereits beleuchtet, ein Beispiel für eine recht gute Fälschung findest Du z.B. hier: Test: 100% original verpackt Lightning USB Datenkabel für original Apple MD818 von MUDPIE

Apple MFI-Zertifikat prüfen

Es gibt neben den "Originalen" aber auch die Möglichkeit, dass Produkte verkauft werden, die "Apple zertifiziert" sind und dann mit dem Zusatz MFi beworben werden, was soviel heisst wie "Made for iPhone" oder "Made for iPad":

Weiterlesen: Apple Zertifikat MFI prüfen - so geht's!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit einem gezielten Produkt-Launch kann man mit nahezu 100%iger Sicherheit für jedes Keyword auf Amazon einen Rang auf der Seite 1 der Suchwörter erreichen. Wie das gehen kann, zeigt folgender Rangverlauf eindrucksvoll:

Das Produkt hat innerhalb von 19 Tagen einen steilen Aufstieg von Seite 4 der Suchergebnisse auf Seite 1 hingelegt und ist dort nun auf Rang 10 gelistet und generiert inzwischen entsprechend auch organische Verkäufe. Das möchte natürlich jeder: Produkte an der Sonnenseite etablieren. Und wie beschrieben geht das auch grundsätzlich, wenn man die richtigen Schritte unternimmt und einen entsprechend dimensionierten Produkt-Launch startet.

Weiterlesen: Keyword-Ränge bei Amazon erobern - was kostet das? (Teil 1)