1. Gerda
  2. Tester-Forum (Diskussion und Austauch)
  3. Donnerstag, 16 Februar 2017
Hi,

ich wollte Fragen ob ihr mit der o.g. Aktion auch ein Problem habt?
Mein Gutschein funktionierte zuerst nicht, dann sollte er gehen, zieht aber "nur" 90% anstatt 100% des Preises ab, also sind 1,7€ noch zu bezahlen. Das ist zwar eigentlich völlig okay, würde das nur auch gerne früher wissen, bevor ich mich auf so eine Ausschreibung bewerbe. Ist das bei euch auch so?
Geht dabei um die Lighting EVER LEDs, verkauft durch NEON Mart und betreut durch marketing@lelighting.com
Anhänge
Ron Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Es steht ein Restpreis von 0 €uro da. Also hat der Anbieter einen falschen Gutschein ausgegeben.
Schreib ihn an und schildere dein Anliegen, füge deiner Mail einen Screen vom noch zu bezahlenden Preis bei Amazon bei.
Antje Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Mir geht s so bei der Karaoke Anlage , wurde angeboten mit Restpreis 10 Euro und mit dem eingelösten Gutschein bleibt aber ein Restbetrag um die 60 Euro, habe jetzt den Anbieter angeschrieben, mal sehen, ansonsten breche ich den Test ab.
Vivian Reinicke Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Antje, dass war bei mir auch. Ich habe einen neuen Code bekommen.
Die ersten Codes waren anscheinend falsch.
Antje Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Vivian,
Ich habe bis heute keine Reaktion auf meine e mail erhalten. Naja mal sehen, 60 Euro Zahl ich auf jeden Fall nicht dazu.:(
Philipp Teriete Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Mein Gutschein ging erst auch nicht, war dann später abgelaufen.. Also kein Artikel für mich leider.
Betreuer antwortet nicht auf meine Mails oder Nachrichten auf der Plattform
Dani Akzeptierte Antwort Pending Moderation
ja mir gehts da genauso habe den hersteller auch schon angeschrieben aber bisher keine Antwort erhalten...ziemlich merkwürdig alles da bestell ich jetzt lieber mal nichts für das Geld...
Nicole S. Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ich hab das selbe nun mit einem anderen Produkt:

Purovi® Garden Hochwertige Abdeckung für Gartenmöbel - 200 x 160 x 70 cm

Laut Ausschreibung 0 Euro Zuzahlung aber 2,95 Euro werden berechnet. Auf Anfrage des Verkäufers wäre das korrekt und sind Versandkosten wenn man nicht mit Prime bezahlt. Dürfte aber eigentlich nicht sein, denn es steht bei dem Artikel ab 29 Euro versandkostenfrei und ich wollte noch einen normal gekauften Artikel dazu bestellen, sodass ich die 29 Euro Grenze übersteige wie ich es immer mache. Man braucht ja immer irgendwas und spart dann das Porto ein.

Hat jemand auch den Artikel und zufällig das selbe Problem? Danke
Andreas Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ich hatte das Problem schon sehr häufig. Irgendwas sollte mal von der Plattform dagegen getan werden. Es kann ja nicht sein, dass wir uns ständig selbst darum kümmern müssen, dass alles korrekt ist. Vor allem ist es ärgerlich wie häufig die angegebenen Kontakte einfach nicht antworten und man selbst dann blöd da steht.

Hatte jetzt auch noch mal das Problem, dass der Code gar nicht ging. Auch der mir zugesandte zweite Code nicht. Dann wurde mir geraten den Test abzubrechen.
HoundDog Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Andreas,

nach meiner Meinung ist diese Plattform, wie du TBR korrekterweise nennst, genau dazu aus verschiedenen Gründen nicht in der Lage.

Ich war am Anfang auch der Meinung, man steht blöd da, um mal deine Worte zu zitieren, aber das ist gar nicht so.
Wenn etwas nicht klappt, eine Mail an den Admin oder ein Ticket eröffnen, damit diese eine Info zu dem Vorgang haben.
Dann einfach in deinem Berich den Test abbrechen und gut.
Auch ich habe inzischen etliche rote Kreuze auf der rechten Seite stehen. Na und? Das hat keinerlei Einfluss auf Vergabe oder Beachtung bei Vergabe etc.

Einfach dran denken, dass hier wie dort Menschen arbeiten, die machen Fehler, wie wir alle.
Das gilt für Verkäufer und Käufer. Nur die Tester sind perfect [Ironie aus] :D
Ron Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Irgendwas sollte mal von der Plattform dagegen getan werden.


:o Bitte deine Ideen für die Umsetzung posten ;)

Check 1: Als erstes lese ich heraus, das TBR erstmal einen Hellseherlehrgang machen und bestehen muss, um Probleme schon 3 Tage im Voraus aus den Weg zu schaffen :D
Check 2: Alles aufs Portal umschieben - natürlich hat der Tester keine Pflichten :D
Check 3: Die Würde des Testers ist unantastbar :D
Check 4: Warum soll ich als Tester den einen Finger krümmen, solln doch die Admins den Scheiß selbst machen :D
Check 5: Auf dem weichen Sofa sitzen und warten bis die Angebote von selbst kommen :D
Andreas Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Vergesst einfach, was ich geschrieben habe, ich habe selbst eingesehen, dass die Plattform keinen Mehrwert erhält, wenn sie dieses Problem angeht.

Werde dann zukünftig mehr Mails schreiben. Die angesprochene "Ticketfunktion" habe ich bisher nicht gefunden, könntet ihr mich da bitte aufklären?
Ron Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Dein Bereich => Tickets
Andreas Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Dein Bereich => Tickets


Gibt es nicht bei mir...
Anhänge
Ben Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Früher wurde die Ticketoption nach einer bestimmten Anzahl von Punkten (ich glaube es waren 20) freigeschaltet. Ob sich daran was geändert hat, kann ich Dir spontan nicht sagen.
Bei mir hat die Liste ganz unten noch einen weiteren Punkt "Tickets".
Roswitha Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Das mit den "falschen" Gutscheinen ist schon länger so und auch bei mehreren Anbietern ...
Ich schreibe den Händler dann an, bekomme meist aber gar keine Antwort. Nur einer von, ich glaube inzwischen 20, hat sich überhaupt gemeldet und mir einen neuen und korrekten Gutschein gesendet.

Mir ist auch aufgefallen, dass manches erst im Nachhinein geändert wird. Erst steht da "0 EUR" und zwei Tage später dann "7 EUR". Ich mache das bei hochwertigeren Produkten die mich interessieren, dann so, dass ich einen Screenshot mit Datum knipse. Und wenn der Händler sich eben nicht an seine eigenen Bedingungen halten will, breche ich den Test ab. - Was natürlich auch blöd für uns Tester ist, da das negativ ausgelegt werden kann, wenn zu viel abgebrochen wird ....

Ich hatte mal um Hilfe bei den Admins gebeten, da der Händler sich nicht gemeldet hat. Da hieß es auch nur "Warte noch eine Woche und dann breche den Test ab." Tja ...
Gerda Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hilfreich wäre für uns Tester ja, wenn wir im Nachhinein einsehen könnten, für welche Bedingungen wir uns beworben haben. Da ja teilweise die Bedingungen im Nachhinein erst geändert werden...
In diesem Fall hier war es einer der "glücklichen" Momente, dass die Aktion noch aktiv war und ich daher auch noch einen Screenshot machen konnte, ich denke einen sogenannten diskutierten Mehrwert hätte die Plattform hier sogar davon. Zum einen müsste man weniger Ticket erstellen (da man sich mit dem Nachweis, den man in den Bedingungen findet, für die man sich beworben hat, viel besser an den Hersteller selber wenden kann) und würde eine vertrauenswürdigere Plattform schaffen. Im Endeffekt lebt diese Plattform ja auch von uns, wenn wir dieser nicht mehr vertrauen etc. dann würde das der Plattform ja auch schaden.

Ich finde also das wäre sehr hilfreich und ggf. auch nicht zu schwer, das umzusetzen. Natürlich kann ich auch manuell jedes mal wenn ich mich auf irgend etwas bewerbe einen Screenshot erstellen, müsste dafür aber immer zu Hause am eigenen Rechner sitzen, wenn ich mich bewerbe, um den Screenshot abzuspeichern.
Ron Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Was natürlich auch blöd für uns Tester ist, da das negativ ausgelegt werden kann, wenn zu viel abgebrochen wird ....


Jein, wenn es nachweisbar ist, das ein Test wegen Änderung des Preises oder Nichtfunktionierenden Gutschein abgebrochen wurde, wirkt sich das nicht negativ aus. Negative Auswirkungen sind zb: Produkte abgreifen OHNE eine Rezension zu schreiben, auf alles und jeden bewerben und / oder auch, Produkte testen, die es noch gar nicht gibt oder die man nicht hat (Thema hier speziell Smartphonezubehör)



Ich hatte mal um Hilfe bei den Admins gebeten, da der Händler sich nicht gemeldet hat. Da hieß es auch nur "Warte noch eine Woche und dann breche den Test ab." Tja ...


Ja, mehr kann man hier auch nicht schreiben. Es gibt in der Bestätigungsmail eine Mailadresse zum Anbieter, dort eben selbst anschreiben, wenn was nicht funktioniert (meist klappt das ja auch) und wenn beim 2- oder 3- Versuch imer noch nichts zurück kommt oder sich ändert = Abbrechen.


Im Endeffekt lebt diese Plattform ja auch von uns, wenn wir dieser nicht mehr vertrauen etc. dann würde das der Plattform ja auch schaden.


Was hat das mit Vertrauen gegenüber TBR zutun? Bitte hier einmal eine klare Erläuterung - Danke.
Gerda Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Naja damit meinte ich folgendes:
Als es mir das erste mal passiert ist, habe ich mich gefragt, ob ich mich auf dieses Produkt wirklich beworben habe, obwohl ich XY€ dazu zahlen muss oder nicht. Beim nächsten mal als es wieder passierte, war dann klar, dass der Preis im Nachhinein geändert wurde (dass TBR so etwas zulässt finde ich schon witzig), was für mich irgendwie nicht so ganz ehrlich ist. Entweder muss man dann nochmal eine neue Aktion starten (würde TBR dabei nciht auch nochmal extra Einnahmen von haben?), bei der dann der höhere Kaufpreis direkt ersichtlich ist, oder die Aktion so durchführen, wie es anfangs angegeben wurde. Aber so, ganz ohne Ankündigung oder Information finde ich es etwas unfair.

Es ist für mich so, als würde ich ein Essen im Laden bestellen, und während das Essen kommt, wird mir mitgeteilt, dass es nun mehr kosten wird. Klar kann ich mich dann immernoch entscheiden und gehen. Aber ich würde es zumindest bevorzugen, wenn die Bedienung kommt, während ich am Tisch im Restaurant sitze und auf das Essen warte, und mir mitteilt, dass es möglicherweise mehr kosten wird und ich mir überlegen kann, ob ich es dennoch haben will oder nicht.
Allgemein finde ich wie oben schon beschrieben, dass es gar nicht so sein sollte, dass "der Essenspreis im Nachhinein geändert wird", sondern nur vllt. das nächste mal wenn ich in das Restaurant gehe und der neue Preis direkt ersichtlich auf der Karte wäre. Das wäre finde ich fair und ehrlich.
Auch wenn es so nicht läuft, finde ich, dass wenn es dann doch eine Anderung gibt, dass ich wenigstens darüber informiert werde.

Klar ist in meinem Beispiel TBR nur die Bedienung, die mich über den Preis informieren könnte, und der Verkäufer wäre dann der Restaurantbesitzer, der einfach seine Preise ändert. Trotzdem will ich im Restaurant beiden Seiten vertrauen, Kellner und Besitzer. Hier ist es genau so. Ich war hier nie Verkäufer und weiß daher nicht, wie die Regeln sind, aber so sind die Regeln definitiv gemütlich für den Verkäufer (da er nachträgliche Änderungen durchführen kann), und als Tester muss man aufpassen. Wenn TBR zu viele Kunden verlieren würde, wenn die Regeln mehr an uns angepasst werden, dann müsste man diese ja auch nicht ändern. Aber dass man zumindest informiert werden würde oder den Originalpreis zum Zeitpunkt der Bewerbung einsehen könnte, fände ich gut, transparenter und vertrauenswürdiger.

Sory für meine kleine Geschichte. Jetzt dürft ihr sie zerhacken :D.
Ron Akzeptierte Antwort Pending Moderation
:D *hack hack hack*

Wenn du in ein Restaurant gehst und was bestellst, was 19,99 € kostet und mampfst, am Ende auf dem Zettel 29,99 € steht - dann rufst du den Kellner ....stimmts? Wenn der nichts macht, rufste den Geschäftsführer ...stimmts?

Dein Vergleich geht in etwa auf :D HIER ist das Restaurant. Du hast dich beworben auf einen Artikel, der xx € gekostet hat oder soll, sollst aber im Endeffekt mehr zahlen. ALSO schreibst Du den Anbieter (Kellner) an und fragst nach. Wenn der Anbieter (Kellner) keine Auskunft darüber geben kann, rufst du den Geschäftsführer (Chef von TBR).

Ich glaube, das hast du nicht gemacht. Du postest das im Forum - ist wie wenn du das im Restaurant dann auf Fratzebuch postest und dich beschwert.

Kurz und knapp also - wenn der Chef es nicht weiß, kann er nichts machen. Er schaut auch nicht immer ins Forum rein und durchforstet alle Themen, da muss der "Tester" / Kunde :D auch aktiv werden und dann, wenn er erkennt, das ein Preis verändert wurde, kann er aktiv werden - entweder:

Kauf ablehnen -> Test abbrechen (ist bei so etwas erlaubt und hat keine Auswirkungen auf weitere Tests)
Ticket eröffnen oder PN an den Chef und bitten, nachzuschauen, ob etwas geändert wurde

Nicht immer alles abschieben auf andere ;) auch einmal nachdenken und handeln :D

Den Preis kann man bei 99% der Fälle vor der Bewerbung einsehen (Restpreis: xx €) - das restliche 1 % ist Anbietereinstellfehler
HoundDog Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Gerda, genau das habe ich doch schon vor über einem Monat ganz oben geschrieben. Gut der Post war mit "Hallo Andreas" überschrieben, aber ich denke mal du hast den auch gelesen, seinerzeit.

Ist genau das was Ron geschrieben hat.

Ich bin erst seit ca. 2 Jahren "Tester" auf etlichen Plattformen unterwegs. Aus meiner Sicht und Erfahrung kommt das gar nicht so selten vor. Ich würde es auf ca. 20% der Angebote beziffern, bei denen ich ausgewählt werde. Wenn es der Verkäufer nicht richtet an den du dich wenden musst ----> Nachricht an die Seite und wenn die das nicht interessiert, gar nicht testen, also nicht kaufen.

Und bitte immer daran denken, dass das Ganze hier ein Angebot der Verkäufer ist, das keiner annehmen muss.
Wenn ich mich recht erinnere heißt das im Juristen Deutsch invitatio ad offerandum, also ein Angebot dass sich an viele wendet und zwar mit der Bitte ihrerseits ein Angebot abzugeben. Also machst du ein Angebot, wenn du bestellst und der "Vertrag" kommt erst mit der Auslieferung der Ware zustande, bzw. hier wohl mit der Beauftragung des Verkäufers an den Dienstleister - hier meist Amazon.

Das ist wie das Schaufensterpreisschild des Pelzmantels für 19,99€ statt für 1.999€ oder das Angebot im Kaufland, das erst durch die Kassiererin angenommen wird. Nicht du nimmst an, wenn du die Ware aus dem Regal und auf das Kassenband legst, sondern der Mitarbeiter an der Kasse, wenn er kassiert.
  • Seite :
  • 1
  • 2


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.
Gast
Deine Antwort
Lade Bilder hoch indem Du auf den nachfolgenden Button klickst. Unterstützt gif,jpg,png,zip,rar,jpeg
• Insert • Entfernen Dateien hochladen (Maximale Dateigröße: 1 MB)