Info

Leider lässt aktuell die Moral beim Testen wohl etwas nach - gerade ausserhalb von TBR werden oft nur wenige Rezensionen erstellt. Da sollte jeder sich mal an die eigene Nase fassen - denn wenn da die Quote weiterhin schlecht bleibt, wird es einfach keine Aktionen mehr geben. Also: Bitte rezensieren!

  1. Cheftester
  2. Tester-Forum (Diskussion und Austauch)
  3. Montag, 13 November 2017
Hallo zusammen,
heute schrieb mich ein Händler an und berichtete, dass ausserhalb von TBR nur etwa 10% der Tester eine Rezension erstellen. Das ist sehr bedauerlich und vertreibt natürlich schnell die entsprechenden Seller. Ich denke, jeder von uns kann da ein bisschen dazu beitragen, dass sich das ändert....
VG
Aktuell auf dieser Seite
Peter Sauter Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Daniel, da ja leider meine ganzen Rezesionen auf Amazon gelöscht sind und ich keine Rezesion mehr auf Amazon schreiben kann, wie soll ich mich denn verhalten oder was sollen wir in diesem Fall machen ?
Nadine Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo

10 % ist tatsächlich mager. Ich versuche meine Bewertung immer erst hier abzugeben und dann direkt im Anschluß bei der "Lieblingsseite".. Lasse mir aber für Tests auch mal 3 oder 4 Wochen Zeit.
HoundDog Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Daniel, da ja leider meine ganzen Rezesionen auf Amazon gelöscht sind und ich keine Rezesion mehr auf Amazon schreiben kann, wie soll ich mich denn verhalten oder was sollen wir in diesem Fall machen ?

An deiner Stelle würde ich, da du ja eh wieder bei Null anfangen musst - falls du das überhaupt möchtest, meinen Account komplett löschen (lassen).

Und dann einen neuen machen :D
Harald Baldes Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ich gebe zu, das ich ebenfalls fast alle Bewertungen hier verfasse und es dann vergesse dies auch noch bei Amazon zu tun.
Werde mich nun aber bemühen, die fünf möglichen Bewertungen pro Woche bei Amazon abzugeben.

LG
Stefan Akzeptierte Antwort Pending Moderation

An deiner Stelle würde ich, da du ja eh wieder bei Null anfangen musst - falls du das überhaupt möchtest, meinen Account komplett löschen (lassen).

Und dann einen neuen machen :D


Das klingt auf den ersten Blick einfach, da hängt aber am Ende viel mehr dran (gerade bei dem Riesenkonzern und dessen Prüfmechnismen).
Der neue Account darf in keinster Weise auf den alten Account hinweisen (Nutzerdaten, Lieferanschriften, Zahlweise etc). Da ist die Frage ob man immer an alles denkt oder dann doch lieber nen Cut macht
Marita G Akzeptierte Antwort Pending Moderation
ich muss mich auch schuldig bekennen, bei mir liegen, bedingt durch 5 Reviews pro Woche, auch schon mal Wochen dazwischen. Ich führe z.B. richtig Buch über die wo abgegebenen Bewertungen.
Mittlerweile benutze ich auch das Amazon Konto meines Partners, wenn es sich um Artikel für ihn handelt, wie jetzt die Schleifscheibe.
Ist frustrierend für die Händler und TBR aber ich habe da keine Lösung, denn auch über andere Portale erhalte ich eine Menge Artikel.
Sorry, sorry
HoundDog Akzeptierte Antwort Pending Moderation
@Stefan

.... denkt oder dann doch lieber nen Cut macht

Was meinst du mit Cut? Amazn links liegen lassen?
Brigitte Retzer Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nun das ganze mal aus Seller Sicht 1 Bewertung bei 50 Artikeln das ist weit unter 10%.
Nun sagt mir einen Grund warum ich hier noch etwas einstellen soll? Fast 1000 Eur für eine Rezension ist dann doch ein heftiger Preis. Es ist ja nicht so dass uns Händler diese Artikel nichts kosten würden, auch wenn ich hier bisher nur günstige Artikel angeboten habe.
Da ist die Quote auf Facebook grösser und kostet nur die Artikel
Es steckt nicht hinter jedem Seller ein Groß Konzern, die machen das Ganze gleich über Amazon Vine.
Ja da sind die Chinesen viel schlauer. die Erstatten per Paypal und das erst nach erhaltener Rezension.
Ist zwar nicht ganz Amazon konform aber die haben ohnehin Narrenfreiheit auf Amazon.
Daher Gruss an den Betreiber dieser Seite, nette Idee aber doch kostenintensiv Für das Pushen des Rankings kann ich den Preis auf Amazon kurzzeitig auf 1 Eur setzen, mit dem selben Ergebnis.
Ich bin dann hier wieder weg, viel Erfolg noch.
HoundDog Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nur für das Protokoll: Ich habe heute von einem Anbieter SECHS Artikel bestätigt bekommen.
Wie soll denn das gehen mit den AMZ Bewertungen? Der Seller sieht doch ganz genau, wem er die Codes gibt. Er ist ja nicht der einzige der Codes oder Tests vergibt.

Und dann beschwert sich der Verkäufer über zu wenig AMZ Bewertungen????

Die Verkäufer sollten lieber mal massiv auf Amazon einwirken, dass die Regeln klarer aufgestellt werden und die Bescheuerte Begrenzung entfällt.
Stefan Akzeptierte Antwort Pending Moderation
@Stefan

.... denkt oder dann doch lieber nen Cut macht

Was meinst du mit Cut? Amazn links liegen lassen?


Mit Cut meine ich das Thema Rezensionen. Es ist doch nur eine von vielen Freizeitbeschäftigungen und keine Lebensnotwendige Aufgabe.

Nur mal was zum nachdenken ohne bewusst eine Diskussion auszulösen oder einigen auf den Schlips zu treten.
Viele hier sind ja auf mehreren Seiten unterwegs (mich eingeschlossen). Wenn man "mehrgleisig" fährt, sollte man bei seinen Bewerbungen so gut nachdenken, das man die Abgabe der Rezensionen innerhalb von 2-3 Wochen erledigen kann, das schaffen einige in Ihrer Raffgier nicht, wodurch die Händler bzw. Vermarkter auch gefordert sind zu überblicken wieviele Produkte man jemandem zum testen gibt. Da manche Händler auch einfach nur gierig nach Bewertungen sind (um im Amazon-Ranking vorzurutschen) achten diese nicht auf die Usernamen sondern nur auf den Userrang und merken nicht das ein User dann z.B. 6 Produkte bekommt.

Zum Thema "Verkäufer auf Amazon einwirken". Durch meinen Beruf habe ich auch gewisse Business-Newsletter abonniert, da ist Amazon fast täglich Thema. Man merkt immer wieder was Amazon für ein Monopol hat und das der kleine Händler keine Chance hat bei einem Widerspruch. Beispiel: Die Tage hatte Amazon Probleme bei der Auszahlung der Gelder an die Händler, teils im 6stelligen Bereich. Die Händler haben zwar mittlerweile Ihr Geld (Laut Meldungen), aber auf eventuelle Überziehungszinsen bei den Banken bleiben die Händler sitzen (Bisher ohne Chance auf einen Ausgleich).

Ich weis, manche geschriebenen Worte klingen wahrscheinlich hart (vorallem weil man dem anderen nicht persönlich gegenüber steht um die Gestik zu deuten), nehmt es bitte nicht persönlich sondern seht es allgemein.
Ron Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Fast 1000 Eur für eine Rezension ist dann doch ein heftiger Preis.
Ja da sind die Chinesen viel schlauer. die Erstatten per Paypal und das erst nach erhaltener Rezension.
Ist zwar nicht ganz Amazon konform aber die haben ohnehin Narrenfreiheit auf Amazon.
Daher Gruss an den Betreiber dieser Seite, nette Idee aber doch kostenintensiv Für das Pushen des Rankings kann ich den Preis auf Amazon kurzzeitig auf 1 Eur setzen, mit dem selben Ergebnis.
Ich bin dann hier wieder weg, viel Erfolg noch.


Wo zahlt man hier 1.000 € für 1 Rezension??????????

Ja und natürlich machen die Chinesen Paypal.....mach ruhig mit:D dann heul im Endeffekt nicht herum, wenn dein Account gesperrt wird, wie es aktuell bei 100ten der Fall ist
HoundDog Akzeptierte Antwort Pending Moderation
@Stefan
Warum sollten wir - als gierige Tester - auf irgendetwas achten?
Das Problem ist doch - egal von welcher Seite man das Ganze betrachtet - Amazon.
Amazon fördert sein VINE Programm. Ich kann mir nicht vorstellen, dass VINE Tester nur 5 Rezis/Woche abgeben dürfen.

Soll ein Anbieter (Verkäufer) nur deswegen nicht mehr auf einer Messe ausstellen, weil seine Kugelschreiber und andere Streuartikel nur von Kindern abgegriffen werden? NEIN

Soll ein Anbieter der sich für eine kostenlose oder vergünstige Abgabe von 50 Artikeln 50% Rezensionen wünscht, aber nur 1 oder zwei erhält, keine kostenlosen oder vergünstigen Artikel mehr abgeben ? Nein

Soll ein Tester - der keine Ahnung hat für welche Artikel er ausgewählt wird, sich nur auf einen Artikel bewerben und dann vier Monate warten, ob ihn ein Seller erwählt? Das gilt nicht nur hier - NEIN

Die Raffgier, wie du es nennst, kommt doch genau daher - da schließe ich mich gar nicht aus - dass man keine Ahnung hat, ob man erwählt wird. Also bewirbt man sich auf alle Farben einer Hülle - in der Hoffnung wenigsten eine zu bekommen. Ist es die Schuld der Tester, wenn sie dann alle 5 Farben bekommen?

Dann kommt dazu dass ich - nicht nur hier immer wieder Artikel bekomme - für die ich mich vier Wochen vorher - oder noch länger her - beworben habe. Wie solle ein Tester das bitte steuern? Schwer, sehr schwer. Das war doch hier bei den Schleifscheiben sehr deutlich zu sehen, Warum müssen X Member hier bis zu 4 Scheiben bekommen? Vermutlich weil es einfacher für den Seller ist.

Der Verkäufer ist ein Profi der wissen sollte wie das Marketingwerkzeug - Muster - einzusetzen ist und auch wie/wem er diese gibt!


Anderes Beispiel sind Cashback Aktionen von Lebensmittel, Haushaltsmittel etc. Glaubt einer, dass die Hersteller nicht ganz genau wissen, dass ein gewisser Prozentsatz der Verbraucher, den Artikel nur kauft um das Cashback zu erhalten (sprich den Artikel für LAU? Die Zahlen und Auswirkungen auf diverse Parameter wie ABSATZ / Umsatz / Gewinn sind statistisch längst bekannt. Es kommt immer auf die Zieletzung an, die man erreichen will.

Keines der aktuellen (mir) bekannten Systemen zum Thema testen - hat das Problem wirklich gelöst. Die eine Testseite bringt dem Seller mehr (schnellern Erfolg), auf anderen Seiten haben die Tester mehr davon. Auf einer Seite werden selten Artikel mit einer echten Wertigkeit von mehr als 100€ angeboten, andere bieten - VINE inkusive - deutlich hochwertige Artikel an.

Für mich macht es denselben Spaß eine Handyhülle zu testen oder einen Staubsauger oder einen UHD TV. Allerdings erlaube ich mir auch für ein Ladekabel 10 Minuten für den Test zu brauchen und für eine UHD TV mehr als drei Wochen.

Aber das ist meine Einstellung. Hier dürfte jeder seine eigene haben.
Unsrer aller Ziel wurde mal - nicht von mir - formuliert. Ob man es aus dem Grund macht, oder einfach nur aus Spaß an neuen Produkten, kann jeder für sich beantworten.
HoundDog Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ron
Wo zahlt man hier 1.000 € für 1 Rezension??????????


Ich vermute mal die Dame meinte ihren Gesamtaufwand - also die Kosten hier und Wert der 50 Testartikel :D
Bauer Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Der Rücklauf ist bestimmt größer als 10 %....ich schreibe meine Rezensionen , aber über Nacht werden sie in letzter Zeit zum Teil von Amazon gelöscht......sie stehen in Bezug mit dem Händler da ein Gutschein verwendet wurde.......allerdings haben sie nun auch schon Kommentare gelöscht für Produkte die ich normal gekauft habe.
Ich habe nun angefangen meine Testbewertungen in die Verkäuferbewertung zu schreiben- hier wird ( noch) nicht gelöscht........
Ich finde das extrem unfair von Amazon, weil man sich ja die Mühe macht das Produkt zu testen und ausführlich zu bewerten. Ich habe mich an die Richtlinien gehalten, aber Amazon löscht mittlerweile anscheinend willkürlich wenns Ihnen in den Kram paßt.
Nachdem wir 2014 abgebrannt sind habe ich 2015 fast den gesamten Hausstand über Amazon neu gekauft.....das war praktisch vom Hotel aus ;-) somit habe ich locker über €10000.- Umsatz gemacht in den letzten 2 Jahren und auch "normal" bestellt. Und dies ärgert mich nun schon ziemlich wie Amazon mit Kunden umgeht.
Ron Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Ich vermute mal die Dame meinte ihren Gesamtaufwand - also die Kosten hier und Wert der 50 Testartikel :D


Nein, es steht eindeutig da:
Fast 1000 Eur für eine Rezension ist dann doch ein heftiger Preis
Ich weiß nicht, wo die Userin diese fiktive Zahl gefunden hat, hier bei TBR auf jeden Fall nicht !!!


Kurz zum Thema: Sorry, aber wie kann ich "vergessen" meine Rezensionen auf Amazon einzustellen, wenn ich hier regelmäßig Rezensionen verfasse? Sorry aber: faule Ausrede [Anmerkung: Das ist meine Meinung !]

Viele sehen doch nur eines: GRATIS
Wenn ich manche User anschaue, da platzt die Wohnung aus allen Nähten...alleine an Handyhüllen etc.pp und das die dann den Überblick verlieren ist klar. Das ganze Illegale geteste mit Gutscheinen und Paypal bringt vielen noch mehr in die Gierheit und dann............ heulen sie herum, wenn der Account stillgelegt wird. Richtig so ! Amazon hätte schon viel eher durchgreifen sollen / müssen.

Und (sorry wiederum) - wenn mein Account bei Amazon gesperrt ist und ich mich dann immer noch gierig auf Ausschreibungen melde und diese abgreife, weil es keine Prüfung mehr gibt ..... finde ich unterste Schublade.
Phil Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Bei mir ist es eher umgekehrt: ich veröffentliche bei Amazon mehr Bewertungen als hier. Das liegt daran, dass sich einige Verkäufer lieber kurze "authentischer" wirkende Bewertungen wünschen. Mit den kürzeren Bewertungen traue ich mich aber eher nicht zu testberichte.reviews - gefühlt sind hier ja nur ausführlichere Texte gewünscht. Außerdem ist das zurecht schrumpfen der Fotos für diese Plattform relativ aufwendig.

Aber auch ich merke, dass Amazon die Bewertungen immer mehr behindert. Es dauert oft Stunden, bis meine Rezensionen dort geprüft wurden und immer wieder werden Texte in letzter Zeit mit pauschalem Hinweis auf die AGB abgelehnt. Leider ist kein Stück ersichtlich was die genau stört. Bislang habe ich immer wenige Wörter geändert und im zweiten Versuch ging dann doch noch alles durch.
Ron Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Phil, hier ist alles erwünscht, wenn es denn komform ist. Rezis wie

Geiles Teil - Funktioniert spitzenmäßig und ich durfte es kostenlos testen

sind dagegen nicht gern oder gar nicht gesehen. Natürlich darfst Du auch deine kurzen Rezensionen veröffentlichen, spricht ja nix dagegen, es müssen ja nicht immer Doktorarbeiten sein ;) und wegen den Fotos.....aufwendig weniger, aber das ist ein andres Thema und wurde auch schon diskutiert ;)
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.
Gast
Deine Antwort
Lade Bilder hoch indem Du auf den nachfolgenden Button klickst. Unterstützt gif,jpg,png,zip,rar,jpeg
• Insert • Entfernen Dateien hochladen (Maximale Dateigröße: 1 MB)