Zeitschaltuhren Test

Zeitschaltuhr Test |Strom sinnvoll dosieren mit Zeitschaltuhren

Mit einer Zeitschaltuhr kann voreingestellt werden, wann ein bestimmtes Gerät ein- oder ausgeschaltet werden soll. Sie unterstützt also durch die genaue Zeitsteuerung, den Verbrauch von elektrischem Strom zu reduzieren. Gleichzeitig sorgt sie dafür, dass das jeweilige Gerät nicht manuell ein- und ausgeschaltet werden muss. Gerade das Ausschalten eines Gerätes wird oft vergessen.

Zeitschaltuhren Test: Bereiche, wo der Einsatz von Zeitschaltuhren sinnvoll ist

In vielen Bereichen, wie beispielsweise im Haushalt, können Zeitschaltuhren eingesetzt werden. Einige Bereiche, wo der Einsatz von Zeitschaltuhren Sinn macht, finden Sie nachstehend:

Heizungsanlagen, Steuerung der Rollläden, Steuerung von Alarmanlagen, Pool- und Gartenteichfilter, Aquariumsbeleuchtung, die Außenbeleuchtung in der Advents- und Weihnachtszeit, sowie die Zufallssteuerung von Licht und Rollläden während der Urlaubszeit.

Was ist eine Zeitschaltuhr und wie funktioniert sie?

Sinn und Zweck einer Zeitschaltuhr ist also die geplante Zeitsteuerung von allen Geräten, die mit Strom betrieben werden. Man gibt mit einer Zeitschaltuhr also vor, zu welcher Uhrzeit ein bestimmtes Gerät ein- oder ausgeschaltet werden soll. Das reduziert die Stromkosten und schont das Gerät. Bei der Programmierung der Zeitschaltuhr muss man zwischen einer analogen und einer digitalen Zeitschaltuhr unterscheiden. Bei der klassischen Variante der Zeitschaltuhr, der analogen, wird mittels eines kleinen Motors eine Scheibe gedreht, in der Stifte stecken, die durch drücken oder herausziehen den Stromkreis zu einer festgelegen Uhrzeit unterbrechen. Die Vorteile bei der  analogen Variante sind die günstigen Anschaffungskosten, eine einfache Einstellung, keine Folgekosten wie beispielsweise der Nachkauf von Batterien. Allerdings ist bei der mechanisch einstellbaren Variante eine minutengenaue Einstellung nicht möglich und es gibt keine Wochen- oder Monatsfunktion.

Bei der digitalen Zeitschaltuhr wird die Zeit in einem Menü über eine LCD Display eingestellt. Bei diesen digitalen Zeitschaltuhren können zusätzlich über die Uhrzeit auch noch bestimmt Tage einprogrammiert werden. Darüber hinaus sind auch Zeitschaltuhren auf dem Markt, die noch mehr individuelle Einstellmöglichkeiten bieten, wie beispielsweise das automatische Umschalten von Sommer- auf Winterzeit. Hier sind die Vorteile die exakte und individuelle Programmierung.

Beide Arten erfüllen jedoch den gleichen Zweck, unterscheiden sich nur in der Funktion und der Bedienung.

Neuen Eintrag hinzufügen
8 Ergebnisse - zeige 1 - 8  
 
Reihenfolge 
 
 
0.0
 
4.8 (1)
IvonneIvonne   56   0   5   0   0

Kaufen bei Amazon

TPID
48639
einfache Steuerun Zeitschaltung im 15-Minuten-Takt
 
0.0
 
4.8 (6)
ClemensClemens   214   0   9   0   0

Kaufen bei Amazon

TPID
34163
Ein Klassiker in sehr kompakter Bauweise bringt Arendo. Die mechanische Zeitschaltuhr ist für den Einsatz im Innenbereich gedacht. Jede Stunde ist in Einheiten von 15 Minuten unterteilt. Im Eingeschalteten Zustand leuchtet eine Statusanzeige. Zudem gibt es einen separaten, seitlichen Schalter für das Umschalten der Zustände Dauer-Ein und Automatik. Die Steckdose...
 
0.0
 
4.9 (6)
ClemensClemens   304   0   10   0   0

Kaufen bei Amazon

TPID
33777
Mit der digitalen Zeitschaltuhr von CSL kann die Steckdose mit wenigen Handgriffen für das digitale Zeitalter fitgemacht werden. Die Zeitschaltuhr wird einfach in die haushaltsübliche Steckdose eingesteckt und sorgt dort für eine vollständige Kontrolle über alle Elektrogeräte. Der Kaffee am Morgen wartet so bereits auf dem Weg zur Küche oder...
 
0.0
 
4.6 (2)
Heike A.Heike A.   603   0   8   0   0

Kaufen bei Amazon

TPID
11286
no info
 
0.0
 
4.9 (31)
CheftesterCheftester   784   1   57   0   0

Kaufen bei Amazon

TPID
9651
no info
8 Ergebnisse - zeige 1 - 8