Test: HOMFA Laptoptisch höhenverstellbar Notebooktisch Notebookständer Sofatisch Beistelltisch mit Rollen und Bremsen Braun

Test: HOMFA Laptoptisch höhenverstellbar Notebooktisch Notebookständer Sofatisch Beistelltisch mit Rollen und Bremsen Braun

 
0.0
 
3.7 (1)
32   0   5   0   0
Stefan Stefan  
 
Bewertung schreiben

Kaufen bei Amazon

Der Laptoptisch von Homfa ist dank 5 Rollen mobil, die Tischplatten lassen sich in der Neigung einstellen. Der gesamte TIsch ist auch bedingt in der Höhe verstellbar.

Fotos

Benutzer-Testberichte

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.7
Produkt-Leistung 
 
4.0  (1)
Preis-Leistungs-Verhältnis 
 
4.0  (1)
Material-Qualität / Haptik 
 
3.0  (1)
Haltbarkeit/Zuverlässigkeit 
 
4.0  (1)
Sicherheit 
 
3.5  (1)
Weiterempfehlung 
 
3.5  (1)
Haben Sie schon einen Nutzeraccount? oder Account anlegen
Gesamtbewertung 
 
3.7
Produkt-Leistung 
 
4.0
Preis-Leistungs-Verhältnis 
 
4.0
Material-Qualität / Haptik 
 
3.0
Haltbarkeit/Zuverlässigkeit 
 
4.0
Sicherheit 
 
3.5
Weiterempfehlung 
 
3.5

Tisch ist für den gelegentlichen Gebrauch in Ordnung

Seit über 10 Jahren arbeite ich ausschließlich mit einem Laptop zu Hause, da ich diesen ab und an auch unterwegs benötige. Bisher stand das Gerät immer bei mir auf dem Wohnzimmertisch, leider auch wenn mal Besuch kam, da ich spontan auch oft für die Leute was schnell raussuchen muss. Bei einem Bekannten, der so ist wie ich, sah ich dann, dass er sein Gerät auf einem mobilen Laptoptisch aufgebaut hat, welches er je nach Bedarf schnell zu sich heranzieht. Das war die Lösung für mich um den Wohnzimmertisch endlich aufzuräumen. Ich bestellte am Ende dieses Modell von Homfa, da ich das Gestell mit den 5 Rollen vielversprechend aussah.

Der Versand erfolgte direkt über den Verkäufer per DHL. Nach 5 Tagen hatte ich das Paket in der Hand (Paket wurde erst recht spät an DHL übergeben laut Sendungsverfolgung).

Der Tisch wird natürlich in Einzelteilen geliefert. Alle Teile sind gut geschützt im Karton eingepackt.
Die gut bebilderte Anleitung ist auf einem A4-Blatt und leider alles recht klein gedruckt (Selbst für mich mit guten Augen). Hier wäre es sinnvoller gewesen wenn man das Ganze auf ein A3-Blatt oder 2 A4-Blätter gebracht hätte.
Positiv ist, das alle Einzelteile getrennt verpackt sind und mit Buchstaben gekennzeichnet. Hieran können sich einige andere Möbelhersteller mal ein Beispiel nehmen. An Werkzeug ist fast alles dabei, was man benötigt. Einzig ein Maulschlüssel für die Muttern bzw. auch die Rollen zum Festziehen fehlt. Von den 5 Rollen sind 2 mit Feststellbremse. Hier sollte man sich vor dem Aufbau alles so zurecht legen, dass man diese sofort richtig montiert. 
Die Aufbauzeit dauert je nach Übung und mit dem beigefügten Werkzeug 15-20 Minuten (Achtet man nicht auf die Rollen, dann auf alle Fälle letzteres da man diese noch einmal ab und neu anschrauben darf). Nimmt man hochwertiges Werkzeug, sollte der Aufbau noch schneller gehen.

Die Holzplatten sind nicht speziell beschichtet, mir ist beim Aufbau leider gleich ein Missgeschick passiert, die kleinere Platte bekam einen recht langen Kratzer ab (Muss wohl was bei mir auf dem Laminat gelegen haben was kratzte).
Trotz der 5 Rollen wirkt das Ganze recht wacklig. Je nachdem wie man die Platte dreht, kann es sein das der Tisch gerade bei der Nutzung der Maus kippelt, vor allem wenn man die Maus zu weit nach außen bewegt.

Wer den Tisch für eine ständige Nutzung benötigt, wird mit diesem auf Dauer nicht glücklich. Wenn man den Tisch allerdings nur gelegentlich mal braucht oder ihn z.B. für einen Beamer nutzt, ist er gut geeignet. Da ich auf Arbeit schon ständig am PC hänge und obendrein vieles mit dem Smartphone erledige, ist der Laptop derzeit nur etwa eine halbe Stunde Abends mal in Gebrauch, da reicht der Tisch auf alle Fälle aus. Bewertungstechnisch bewege ich mich hier zu einer guten 4.

War dieser Beitrag hilfreich für Sie?