Beurer MG 300 Massagesitzauflage, Nacken-/ und Rückenmassage, zuschaltbare Wärme, automatische Körperscan-Funktion

Beurer MG 300 Massagesitzauflage, Nacken-/ und Rückenmassage, zuschaltbare Wärme, automatische Körperscan-Funktion

 
0.0
 
4.8 (1)
16   0   5   0   0
Stefan Stefan  
 
Bewertung schreiben

Kaufen bei Amazon

TPID
49849
DIe Massage-Sitzauflage ist sehr gut verarbeitet und wird per Kabel-Fernbedienung eingestellt. Man kann Sie auf Stühlen, aber auch auf der Couch anwenden (Auflagefläche sollte die entsprechenden Maße haben für einen festen Sitz). Wird die Auflage nicht genutzt, kann man sie bequem in den Schrank packen (sogar an einem stabilen Kleiderbügel aufhängen)

Fotos

Benutzer-Testberichte

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.8
Pflege- oder Beauty-Effekt 
 
4.5  (1)
Preis-Leistungs-Verhältnis 
 
5.0  (1)
Material-Qualität / Haptik 
 
5.0  (1)
Anwendung 
 
4.5  (1)
Ergiebigkeit/Haltbarkeit 
 
5.0  (1)
Weiterempfehlung 
 
5.0  (1)
Haben Sie schon einen Nutzeraccount? oder Account anlegen
Gesamtbewertung 
 
4.8
Pflege- oder Beauty-Effekt 
 
4.5
Preis-Leistungs-Verhältnis 
 
5.0
Material-Qualität / Haptik 
 
5.0
Anwendung 
 
4.5
Ergiebigkeit/Haltbarkeit 
 
5.0
Weiterempfehlung 
 
5.0

meinem Rücken tut die Sitzauflage gut

Durch meinen Beruf sitze ich fast ausschließlich am Schreibtisch vor dem Computer. Um dies etwas auszugleichen, betreibe ich zwar recht aktiv Radsport, merke aber dennoch dass ich oft einfach nur verspannt bin (sollte wohl auch mal endlich ein Bikefitting machen). 
Da die Verspannungen immer mehr zunahmen, ich aber kaum Zeit habe um mich stundenlang beim Arzt hinzusetzen, wollte ich einmal eine Massage-Auflage für zu Hause testen (Ein richtiger Massagesessel war mir dann doch zu teuer und der Platz fehlte obendrein). Nachdem ich viele Sitzauflagen im Internet verglichen hatte, fiel die Entscheidung letztendlich auf das Modell MG 300 von Beurer, da diese laut Beschreibung zuerst den Körper scannt und dann über die gesamte Rückenfläche „rotiert“.

Geliefert wird die Sitzauflage in einem Umkarton, das gesamte Paket wiegt um die 10 KG (Sicher ist dies nicht leicht, aber dafür steckt ja auch etwas Technik dahinter). Öffnet man den Umkarton, kommt ein weiterer Karton zum Vorschein, auf dem dann die Sitzauflage und diverse Informationen aufgedruckt sind. Der Inhalt besteht dann aus der Rückenlehne, dem Sitzteil und einer gut geschriebene Anleitung. Die Fernbedienung ist fester Bestandteil des Rückenteils, ebenso das Stromkabel. 
Die Verarbeitung aller Teile ist sehr gut. Alles ist sauber vernäht, nirgendwo gibt es lose Fäden oder dergleichen. 
Vor dem ersten Start muss mittels des beiliegenden Inbusschlüssels die Transportsicherung entfernt werden, damit legt man dann auch die Fernbedienung und das Stromkabel frei.
Hat man nun den Stromstecker mit der Steckdose verbunden und sich auf die Sitzauflage gesetzt, kann man alles mittels der Fernbedienung einschalten. Sofort beginnen die Massageköpfe sich von unten nach oben zu bewegen und dabei den Körper zu scannen. Dies geht hoch bis zum Kopf. (Ich bin übrigens 187cm groß und kann bequem darin sitzen).
Ist die Sitzauflage mit dem Scan fertig, beginnt sofort das voreingestellte Programm (relax, Shiatsu, full, 15 Minuten Timer). Möchte man eine andere Massage nutzen, braucht man nur auf der Fernbedienung das gewünschte einstellen. So lässt sich auch die Heizung einstellen, wobei ich hiervon bisher nicht wirklich was gemerkt hatte (Bin aber wohl durch die Sitzheizung im Auto anderes gewohnt). Ist man fertig mit der Massage, lässt sich die Fernbedienung einfach in der seitlichen Tasche verstauen. Des Weiteren sind an der Rückseite Laschen eingearbeitet, dort kann man z.B. einen Bügel einfädeln und die Sitzauflage dann im Kleiderschrank verstauen.
Nach meiner ersten Massageeinheit hatte ich am Abend und am Folgetag eher noch schlimmere Verspannungen, dies verbesserte sich aber je öfter ich die Sitzauflage nutzte. Mittlerweile haben sich meine Verspannungen fast vollständig gelöst, sodass ich auch beim Radfahren weniger Schmerzen habe.
Die Sitzauflage verursacht zwar durch die rotierenden Massageköpfe einige Geräusche, die den ein oder anderen wahrscheinlich stören, aber für mich war das irrelevant da ich mir einfach Kopfhörer in die Ohren packte und entspannende Musik hörte. Aus meiner Sicht ist das mit der Geräuschkulisse auch normal, denn die Sitzauflage ist nun mal recht dünn und ein Massagesessel kann die Geräusche im Korpus anders auffangen.

Im Gesamten bin ich (bzw. mittlerweile auch meine Tochter) von der Sitzauflage absolut begeistert. Sie erfüllt Ihren Zweck, sieht gut aus (auch dank der Kunstlederoptik) und der Preis von aktuell 200€ ist vollkommen in Ordnung. Durch die schwache Heizleistung gebe ich der Sitzauflage durchschnittliche 4,5 Punkte.

In aller Kürze:

Verkäufer
Erfahrungszeit
Einige Wochen
Zuwendung
Ich habe ein rabattiertes oder kostenloses Produkt erhalten
Info
Für diesen Testbericht und ggf. zugehörige Bilder/Videos hat der/die Ersteller/in Testerpunkte in der Community erhalten.
War dieser Beitrag hilfreich für Sie?