Bartschere Test | Das richtige Bart-Tuning

Die Bartschere ist eine der wenigen Utensilien für das Aussehen des Herrengesichtes. Denn schließlich haben die Jungs den Vorteil, dass sie – außer der Rasur – nur wenig für ein gutes Aussehen tun müssen. Doch wer Bart trägt, und zwar egal in welcher Länge, sollte sich zum Kauf einer Bartschere entschließen, denn diese hat mehrere Vorteile gegenüber einer anderen Haar- oder gar Nagelschere, die oft ersatzweise benutzt wird.

Bartschere Test: Optimales Bart-Tuning!

Das eine oder andere widerspenstige Haar verirrt sich in fast jedem Bart, und macht die Bemühungen eines gleichmäßigen Wuchses schnell zunichte. Der Barttrimmer, wie ihn viele Bartträger verwenden, ist dabei zwar unerlässlich, aber durchaus nicht für die Feinarbeiten geeignet. Auch bei längeren Bärten sollte eine Bartschere zum Einsatz kommen, wenn bestimmte Formen gestaltet werden müssen.

Benutzt man für das Schneiden von Barthaaren (oder auch anderen Haaren) eine klassische und keine spezielle Schere, kann das nicht nur sehr unangenehm ziepen, man schädigt auch die Haarstruktur. Deshalb: immer eine Bartschere oder wenigstens eine Friseurschere benutzen.

So wendet man die Bartschere am besten an

Ideal ist es, den Bart mit dem Trimmer zu schneiden und mit der Bartschere letzte Haare zu kürzen, die sich der Behandlung widersetzt haben.

Denn so hat man nicht die Schwierigkeit die auftritt, wenn man den Bart komplett mit der Schere schneidet. Hierzu braucht man nämlich viel Übung, um ein gleichmäßiges Bild zu bekommen. Ein Bartkamm kann sich als hilfreich erweisen, der als Führungsinstrument dient. Es gibt spezielle Bartpflegesets, die alles zusammen enthalten, wie Bartkamm, Bartschere und eventuell auch einen Trimmer. Allerdings sollte man beim Kauf hier zu etwas Hochwertigem greifen, damit es keine Enttäuschung gibt. Schlechte Scheren – oder andere Friseurwerkzeuge – reißen mehr als sie schneiden, und hinterlassen zudem noch ein schlechtes Ergebnis.

Prinzipiell kann man sagen, dass die Bartscheren gut sind, die von renommierten Firmen kommen, die entweder für gute Schneidwerkzeuge bekannt sind oder für hochwertige Rasierapparate. Beide bieten in der Regel auch Bartscheren an, die entsprechend ordentlich funktionieren. Die Kosten liegen dennoch nur um die 15 Euro, selbst wenn man zu einem Markengerät greift.

Neuen Eintrag hinzufügen
Filters
1 Ergebnisse - zeige 1 - 1  
 
Reihenfolge 
 
 
0.0
 
5.0 (1)
Horst HublHorst Hubl   84   0   0   0   0

Link zu Amazon

Dieses professionelle Bartscheren Set kommt von InstrumenteNrw. Das Set besteht aus einem Effilierkamm und einer Schere mit Mikroverzahnung. Die Schere ist aus rostfreiem Edelstahl und geschraubt. Der Effilierkamm ist aus hochwertigem Kunststoff und hat bereits eine eingelegte Rasierklinge. Die Schere ist ca. 14,5cm und der Kamm ca. 18cm lang. Geliefert...
1 Ergebnisse - zeige 1 - 1