Reinigungsmilch Test | Auf Hauttyp und Zusätze achten

Zur Gesichtsreinigung gehört für viele – vorwiegend Damen – die Reinigungsmilch. Doch was ist so besonders daran, und warum ist sie besser als Seife und Co?

Empfindliche Gesichtshaut dankt den Einsatz von sanfter Reinigungsmilch. Denn anders als Seife oder Duschgel pflegt sie die Haut besonders bei Reinigen. Allerdings funktioniert das nur, wenn man eine Reinigungsmilch findet, die keine problematischen Inhaltsstoffe hat. Vor allem Konservierungsstoffe sind ein nötiges Zusatz, der aber bei einigen Nutzern zu allergischen Reaktionen führen kann. Zu unterscheiden sind solche Produkte, die für einen Verbleib auf der Haut gedacht sind von solchen, die abgewaschen werden. Dies muss man gründlich auf der Packung lesen, da hier prinzipielle Unterschiede bestehen.

Reinigungsmilch Test: für jede Haut

Beim Kauf von Reinigungsmilch sollte man schauen, für welchen Hauttyp diese gedacht ist. Denn greift man hier zur Falschen, kann man länger anhaltende Hautprobleme damit hervorrufen. Die Reinigungsmilch soll nämlich austrocknend oder rückfettend wirken – also so, dass sie auf die Haut normalisierend einwirkt. Dabei entfernt sie lose Schüppchen, Make-up, sonstigen Schmutz und Schweiß.

Die Anwendung von Reinigungsmilch

Die Reinigungsmilch wendet man am besten an, in dem man mit einem weichen Wattepad die Milch gleichmäßig aufträgt und dann das Gesicht mit warmem Wasser abspült. Die Milch soll dafür sorgen, dass mit ihr alle Schichten, die sich auf der Haut abgelagert haben, entfernt werden.

Reinigungsmilch hat den Vorteil, dass sie, anders als Wasser,  auch wasserfeste Kosmetik entfernt. Gute Reinigungsmilch trocknet dabei die Haut nicht aus, sondern wirkt regulierend auf den jeweiligen Hauttyp. Sie sollte pH-neutral sein und wird im Idealfall mit Quell- oder Thermalwasser hergestellt. Sie sollte weder Seife noch Alkohol enthalten und auch keine Parabene, da viele Menschen darauf allergisch reagieren. Auch Farbstoffe oder Düfte und Parfüme haben in einer guten Reinigungsmilch nichts verloren.

Reinigungsmilch sollte stets ein mildes und sanftes Produkt sein, da es durch die mindestens zweimalige Anwendung täglich viel Kontakt zur Haut hat und dieser durch aggressive Ingredienzien Schaden zufügen kann. Verschiedene Tests bestätigen, dass die meisten Reinigungsmilch-Produkte, die üblicherweise erworben werden können, in guter Qualität sind, wobei die Preise stark variieren. Für rund 200 ml kann man durchaus zwischen 2 und 30 Euro zahlen.

Neuen Eintrag hinzufügen
Filters
3 Ergebnisse - zeige 1 - 3  
 
Reihenfolge 
 
 
0.0
 
4.7 (1)
Anja Anja    43   0   5   0   0

Link zu Amazon

Mildes Waschgel für normale und trockene Haut, pflegt und säubert die Haut ohne auszutrocknen.
 
4.3
 
5.0 (1)
Nancy JudsNancy Juds   105   0   5   0   0

Link zu Amazon

Die Hydro Boost Gelée Reinigungslotion von Neutrogena erhält man in einer Pumpflasche mit 200 ml Inhalt. Als Hauptwirkstoff ist hier ein Hyaluron-Gel-Komplex, der die Haut mit reinigt und mit Feuchtigkeit versorgt. Es eignet sich auch für sensible und trockene Haut, da es nicht strapaziert und nicht austrocknet. ...
 
0.0
 
4.3 (1)
HoundDogHoundDog   96   0   0   0   0

Link zu Amazon

Selbst wenn die Haut auf den ersten Blick sauber erscheint, können sich dennoch in den Poren zahlreiche Verunreinigungen verbergen. Die reinigende Gesichtslotion von Second Glance Beauty hilf dabei die Haut wirklich porentief zu reinigen. Im Set enthalten ist neben der Lotion mit 100 ml Inhalt auch ein Musselintuch. Bei der...
3 Ergebnisse - zeige 1 - 3