Fenstersicherungen Test

Fenstersicherung: Bohren muss nicht zwingend sein

Fenstersicherungen sind nützlich, wenn Sie Kinder im Haushalt haben, die nicht unbedingt darauf hören, was Sie ihnen in liebevoller Absicht mitteilen: FINGER WEG VOM FENSTER!  Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, brauchen Sie eine Kindersicherung für Fenster in Ihrem Haus.

Fenstersicherung Test: ohne Bohren für die Kleinen

Eine Fenstersicherung ohne Bohren ist besonders für den bereits genannten Zweck geeignet, denn extremen Kräften sind diese Fenstersicherungen nicht unbedingt immer geeignet, erfüllen jedoch den Zweck, das Fenster zumindest gegen Öffnungsversuche mit normaler Anstrengung abzusichern. Etwas robustere Fenstersicherungen erhalten Sie, wenn Sie auch bereit sind, in Fensterrahmen hinzubohren - dann geht es jedoch nicht mehr um den Schutz der eigen Kinder. Diese Fenstersicherungen gehören zur Sicherheitsaustattung eines Hauses und können mechanisch, elektrisch oder sogar per Funk bedient werden und verhindern unerwünschtes Eindringen von Aussen. Machen Sie sich in unserem Bereich Fenstersicherung Test mit aktuellen Produkten vertraut und lesen Sie vorhandene Testberichte, um die Erfahrungen anderer Nutzer für sich und Ihre Kaufentscheidung zu nutzen.


 

In einer Wohnung lauern viele Gefahren für ein kleines Kind. Sei es die Treppe, oder auch das eine oder andere Möbelstück, welches zum Klettern verführt. Damit die Fenster nicht eine – unter Umständen tödliche – Falle werden, gibt es Kindersicherungen für die Fenster, die in verschiedenen Ausführungen erhältlich sind.

So kann eine Fensterkindersicherung aussehen

Die Lösungen sind denkbar verschieden – je nachdem, ob man die Wohnung gleich kindersicher baut oder etwas zum Nachrüsten sucht. Einfache Tricks können ebenso hilfreich sein wie spezielle Kindersicherheitsfenster oder kleine Geräte für den nachträglichen Einbau. Für hochwertige Dachfenster gibt es eine Lösung, in dem man Verschlusshülsen einbaut. Diese blockieren das Fenster so, dass es sich nicht vollkommen öffnen lässt. Eine ganz andere, aber sehr wirkungsvolle Art der Sicherung ist bei sämtlichen Fensterarten der abschließbare Fenstergriff. Dieser hat gleich noch eine Funktion: er dient nicht nur der Sicherheit der Kinder, sondern schützt auch vor Einbrechern.

Weitere Möglichkeiten sind verschiedene Varianten von Kindersicherungen, die ohne Bohren oder andere Schäden an den Fenstern angebracht werden können. Andere Kindersicherungen verhindern, dass ein Fenster ganz geöffnet wird, wenn es nur in Kippstellung steht.

Das ist beim Kauf einer Fensterkindersicherung zu beachten

Die Kindersicherungen sind entweder gleich beim Kauf der Fenster mit zu erwerben, oder aber als Nachrüstsatz erhältlich. Ebenso gibt es die abschließbaren Griffe für die Fenster einzeln zu kaufen. Dies alles ist im Fensterfachhandel oder auch in Baumärkten erhältlich und kann auch online gekauft werden.

Je nachdem, ob die Kindersicherung wieder abgenommen werden soll, wenn die Kids größer sind oder nicht, sollte man investieren, jedoch soll die Qualität nicht leiden. Entschließt man sich beispielsweise zu abschließbaren Fenstergriffen, so können diese auch später bleiben und vor Einbrüchen schützen. Sie beeinträchtigen das Design des Fensters nicht. Andere Kindersicherungen sind auch weißem Kunststoff und vor allem auf farbigen Fensterrahmen keine besondere Augenweide. Sie werden sicher wieder abgenommen, wenn das Kind erwachsen ist. Man sollte sich vor dem Kauf mit der Wirkungsweise auseinandersetzen und überlegen, in welchen Räumen die Sicherung möglich ist. Dabei muss man darauf achten, dass Kinder gern klettern und auch scheinbar hohe Fenster erreichen, wenn sie längere Zeit ungestört „daran arbeiten“ können.

Neuen Eintrag hinzufügen
Filters
1 Ergebnisse - zeige 1 - 1  
 
Reihenfolge 
 
1 Ergebnisse - zeige 1 - 1