POI Pilot 6000 GPS-Gefahren Warner

POI Pilot 6000 GPS-Gefahren Warner

 
4.3
 
0.0 (0)
150   0   5   0   0
 
Bewertung schreiben

Kaufen bei Amazon

TPID
45991
Der POI Pilot 6000 GPS Gefahren Warner ist ein kleines kompaktes Gerät, welches über die GPS Koordinaten die Position des Fahrzeugs erkennt. So kann man sich während der Fahrt über die verschiedensten POIs warnen lassen. Das kann ein z.B. eine Schule, ein Kindergarten oder ein Bahnübergang sein. Genauso aber eben auch mobile und stationäre Blitzer. Die Benachrichtigung erfolgt dabei optisch oder auch über Sprache. Konfiguriert wird das Gerät komplett über über eine Software, die dem Paket beiliegt.

Fotos

POI Pilot 6000

Experten-Testberichte

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.3
Produkt-Leistung 
 
4.0  (1)
Preis-Leistungs-Verhältnis 
 
4.5  (1)
Material-Qualität / Haptik 
 
3.5  (1)
Haltbarkeit/Zuverlässigkeit 
 
5.0  (1)
Sicherheit 
 
5.0  (1)
Weiterempfehlung 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.3
Produkt-Leistung 
 
4.0
Preis-Leistungs-Verhältnis 
 
4.5
Material-Qualität / Haptik 
 
3.5
Haltbarkeit/Zuverlässigkeit 
 
5.0
Sicherheit 
 
5.0
Weiterempfehlung 
 
4.0

Guter POI Warner für Auto und Motorrad

Nachdem ich nun seit zwei Wochen mit ca. 2000km mit dem POI-Warner unterwegs bin möchte ich meine Meinung zum Gerät mal kundtun. Wer nicht weiterlesen möchte, dem kann ich hier schon sagen: “Ja es funktioniert“. Wie gut oder auch schlecht erläutere ich jetzt mal genauer.
 
Zum Aussehen:
 
Der erste Eindruck hat mich überzeugt. Das Gerät ist sehr klein und macht einen soliden Eindruck. Somit ist es im Fahrzeug auch je nach Platzierung nicht gleich zu erkennen.
 
Lieferumfang:
 
Neben dem POI-Warner wird eine stabile Halterung für die Scheibe mitgeliefert, ein USB Ladekabel mit Anschluss für den Zigarettenanzünder, der Akku, eine deutsche Bedienungsanleitung und die CD mit der Software.
Leider lässt sich der Deckel für das Batteriefach fast nicht öffnen. Abgebrochene Fingernägel sind dabei kein Problem.
 
Die Software:
 
Auf einer Mini CD wird die Software die leider nur für Windows verfügbar ist geliefert. Hier fehlt auf jeden Fall die Version für Mac OS. 
 
Ich habe somit versucht das Programm auf meinem Mac auf einer VM in Windows 8 zu installieren. Leider ließ sich das Programm aber dort nicht Starten und brach immer mit Fehlermeldungen ab. Unter Windows 7 in der VM klappte dann aber schließlich die Installation. Beim ersten Start wurde mir dann auch gleich ein Update angeboten, welches sich aber auch nicht installieren lies. Erst nach mehrmaligen starten klappte es dann schließlich. 
 
In der meiner Meinung nach etwas gewöhnungsbedürftigen Oberfläche findet man dann die Auswahl der POI Sammlung. Ich habe in meinem Fall mich für alle Stationären und mobilen Blitzer entschieden. Diese werden dann auf das Gerät übertragen. Auch hier klappte es nicht auf Anhieb. Im Programm wird angekündigt, dass es einen Neustart des POI Warners gibt. Dieser wurde dabei aber nur ausgeschaltet und startet nicht alleine neu. Ich musste ihn dann von Hand wieder aus und einschalten, anschließen begann die Übertragung.
 
Der POI Warner in der Praxis:
 
Nach dem Einschalten des Geräts an dem kleinen Schalter, dauert es zwischen 30 Sekunden und 1,5 min bis er die Position erkannt hat. Das Display ist sehr deutlich und hell, man kann es sehr gut ablesen. Wenn der POI Warner dann Startbereit ist, wird man von der gut verständlichen Stimme noch mit einem „Gute Reise“ begrüßt.
 
Im Stand wird auf dem Display die aktuelle Uhrzeit und die Himmelsrichtung angezeigt. Während der Fahrt kann man die Geschwindigkeit und die Himmelrichtung ablesen.
 
Nähert man sich nun einem Blitzer, wird je nach Geschwindigkeit entsprechend rechtzeitig gewarnt, zum einen über die Stimme, zum anderen über die Anzeige am Gerät. Das Ganze wird dann auch noch einmal wiederholt. 
 
Leider gibt es aber auch viele Falschmeldungen. So wurde ich auf einer Strecke von Wuppertal nach Hannover etwa 8x gewarnt vor mobilen Blitzern der Kategorie 30 und 50km/h an Stellen wo nichts Anderes war. Also da befand sich auch nicht eine Straße parallel zur Autobahn. Dieses Verhalten hatte ich auch noch auf anderen Strecken innerhalb Deutschlands. Leider weiß ich nicht, wie man diese Falschmeldungen weitergeben kann. 
 
Auf Landstraßen und in der Stadt hatte ich bisher Meldungen die irgendwie utopisch waren. 
 
Selbst erkannt Blitzer kann man mit nur einem Tastendruck an das Gerät melden und später mit Hilfe der Software auch noch bearbeiten. Über den Expertenmodus lassen sich noch viele Einstellungen am Gerät vornehmen. So kann man z.B. auch die Stimme komplett abschalten.
 
Die Laufzeit des Akkus beträgt etwa 8 Stunden. Man wird aber per Stimme gewarnt. Da es keine Anzeige am Gerät gibt, kann man aber auch per Tastendruck den Akkustand jederzeit abfragen.
 
Mein Fazit:
 
Für den Preis ein gutes und schickes Gerät. Es gibt aber gerade bei der Zuverlässigkeit der Blitzer noch einige Nachbesserungen. Ferner fehlt die Software für Mac. Leider lassen sich auch nicht einzelne Länder noch dazu erwerben. Für meine Gegend währe Deutschland, Holland und Belgien interessanter gewesen. Ein komplettes Europapaket ist mir zu viel.  
 

In aller Kürze:

Positiv:
kleine kompaktes Gerät
Negativ
keine Software für Mac OS, häufige Falschmeldungen
Verkäufer
Pearl
Erfahrungszeit
Einige Wochen
Richtlinien
Ja - Ich stimme den Rezensionsrichtlinien zu
Zuwendung
Ich habe ein rabattiertes oder kostenloses Produkt erhalten
Info
Für diesen Testbericht und ggf. zugehörige Bilder/Videos hat der/die Ersteller/in Testerpunkte in der Community erhalten.
POI Pilot 6000
War dieser Beitrag hilfreich für Sie? 

Benutzer-Testberichte

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Haben Sie schon einen Nutzeraccount? oder Account anlegen